skip to Main Content

Medien Bikerplattform 2019

MEDIENMITTEILUNG

Der Saal im Hotel Schloss Wartenstein, dem Ziel der E-Bike-Gruppe, ist voll bis auf den letzten Platz. Dr. Christian Schlegel referiert über die gesundheitlichen Effekte des E-Bikens. Wobei der Hauptteil seines Vortrags einer Tatsache gewidmet ist, dass Bewegung mit dem Älterwerden immer wichtiger wird und massgeblich zur Gesundheit und Lebensqualität beiträgt.

Er zitiert diverse Studien, berichtet von eigenen Erfahrungen, erklärt anhand von Beispielen, streut Sprüche ein. Seine Botschaft büsst deswegen nichts an Wichtigkeit ein: Es gibt keine bessere Massnahme, um seine körperliche und geistige Gesundheit zu erhalten als Bewegung. Mehr noch: «Körperliche Aktivität ist die einzige Möglichkeit, sich im Alter funktionell jünger zu erhalten, als es dem chronologischen Alter entspricht», gibt er dem Publikum mit. Man ist also nicht nur so jung, wie man sich fühlt, sondern wie man sich bewegt.

Noch wichtiger als körperliche Fitness ist vielen Menschen ihre geistige Leistungsfähigkeit. Der Arzt des Medizinischen Zentrums Bad Ragaz führt verschiedene Untersuchungen an, die belegen, dass regelmässige Bewegung die Hirnfunktion verbessere. Nachweislich seien die Zufriedenheit höher und Depressionen seltener. Ja, selbst das Risiko an Demenz oder Alzheimer zu erkranken liege bei Menschen tiefer, die sich genügend bewegen.

Als ausreichend gibt Dr. Schlegel zweieinhalb Stunden pro Woche bei mittlererIntensität an und das E-Bike ist ideal, um moderat zu trainieren. Ein wichtiges Argument für das E-Bike als Trainingshilfe ist, dass sich der Grad der Unterstützung durch den Elektromotor regulieren lässt. So kann man sehr genau im empfohlenen Intensitätsbereich fahren und läuft nicht Gefahr, sich zu überfordern.Wie viel für das E-Bike spricht, zeigt im Podiumsgespräch nach dem Vortrag Stefan Roos. Er habe seit Jahren keinen Sport mehr getrieben und ungesund gelebt, was teilweise berufsbedingt sei. Vor ein paar Monaten habe ihn die E-Bike Station Bad Ragaz auf die Idee gebracht, es mit E-Biken zu versuchen. Ein Belastungstest im Medizinischen Zentrum habe ihm gezeigt, dass er fit genug sei, um loszulegen. Inzwischen hat er zusammen mit seiner Frau 650 Kilometer auf dem E-Bike gesammelt.

Das E-Bike als Lebensverlängerer

 

«Die positiven Gesundheitsaspekte des E-Bike Fahrens» war der Titel einer gut besuchten Veranstaltung im Hotel Schloss Wartenstein in Pfäfers, zu der das Medizinische Zentrum Bad Ragaz und das BikerNetzwerk eingeladen hatten. Das E-Bike ist ein ideales Mittel, um im Alter körperlich aktiv zu bleiben. Dies sei das Beste, was man tun könne, um nicht nur körperlich, sondern auch geistig fit zu bleiben, war die zentrale Botschaft des Abends.

 

Back To Top